Rhein

Daten

Gesamtlänge: 694,00km
Freifließend: 573,00km
Staugeregelt: 120,00km
Fallstufen: 10
Klassifizierung: Klasse Vb

Hafenliste

Kilometer 853,75

Der Rhein ist ein Strom im mittleren Europa. Der Fluss entspringt in den Alpen im Schweizer Kanton Graubünden und mündet in den Niederlanden in die Nordsee. Das in Mittel- und Westeuropa gelegene Einzugsgebiet hat Anteil an neun Staaten, wobei der größte Anteil in Deutschland liegt. Die größten zum rheinischen Fluss-System gehörenden Flüsse sind die Aare, der Neckar, der Main, die Mosel und die Maas. Der Rhein ist der wasserreichste Nordseezufluss und eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt.

Der Rhein hat eine Gesamtlänge von 1238,8 km, davon sind 883 km für die Großschifffahrt nutzbar. Die mittlere Abflussmenge kurz vor der Verzweigung der Mündungsarme beträgt rund 2300 m³/s. Die höchste dort je gemessene Abflussmenge betrug 12.000 m³/s (1926), die niedrigste 600 m³/s (1947). Das Flusssystem insgesamt führt der Nordsee im Mittel rund 2900 m³/s zu. Das Einzugsgebiet des Rheins umfasst 218.300 km² (ohne Maas: 185.300 km²). Die administrativ definierte Flussgebietseinheit Rhein, die auch angrenzende Teile der Küste und der küstennahen Nordsee umfasst, wird mit 198.735 km² angegeben. (Das Maasgebiet ist eine eigene Flussgebietseinheit.) Die Gewässerkennzahl des Rheins in Deutschland ist 2. Der Rhein ist – mit Maas – der größte Fluss nordwestlich der europäischen Hauptwasserscheide.

(Quelle: wikipedia.de)